Agenda Kirchentermine

Bruch oder Aufbruch? Reformen in den Weltreligionen

Datum: 26.02.17
Zeit: 13.00 - 20.00 Uhr
Kategorie: OeME-Migration
Beschreibung:

Religionsgemeinschaften standen und stehen dauernd im Spannungsfeld zwischen Bewahrung und Erneuerung. Dies führt zu Diskussionen und Konflikten. Es kann zum Bruch kommen und zur Bildung neuer Gruppen, Konfessionen oder Religionen, aber auch zum Aufbruch in eine gemeinsame Zukunft.

Im Jahr 2017 wird weltweit an den Beginn der Reformation der christlichen Kirche vor 500 Jahren erinnert. Aus diesem Anlass organisieren die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und das Haus der Religionen eine Tagung zu aktuellen Reformen in verschiedenen Weltreligionen. Folgende Leitfragen strukturieren die Tagung:

  1. Welches sind die wichtigsten Reformbestrebungen?
  2. Was gehört zum Kernbestand einer Religion und ist nicht reformierbar?
  3. Wann gelingen gemeinsame Reformen, wann kommt es zu Brüchen?

Letztlich geht es an der Tagung um die Frage, wie viel Pluralität eine Religionsgemeinschaft erträgt. Lokale und internationale Fachpersonen nehmen zu diesen Fragen Stellung und erzählen, wie sie persönlich mit dem Spannungsfeld von Bewahrung und Erneuerung in ihrer Religion umgehen.

TAGUNGSFLYER MIT PROGRAMM

Impulsreferat: Prof. em. Dr. Friedrich Wilhelm Graf beschäftigt sich mit aktuellen Fragen zu Religion, Kirche und Gesellschaft.

Tanz: Banafsheh Sayyad ist eine iranisch-amerikanische Tänzerin und transformative Lehrerin.

Eintritt frei, Kollekte. Für den Stehapéro wird ein Unkostenbeitrag von Fr. 15.– pro Person erhoben. Die Zwischenverpflegung wird offeriert.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tagung richtet sich an alle interessierten Personen.

Lokalität: Haus der Religionen
Adresse: Europaplatz 1
Ort: 3008 Bern
Infos:
Veranstalter:
Kontakt:
Kontaktemail:
Zielpublikum:
Leitung:
Kosten:
  19.12.2016/pgerber


zurück